Der Coronawahnsinn | Wie Corona uns alle beeinflusst

Es gibt gerade kein anderes Thema das uns so beeinflusst wie das Coronavirus. Jeder redet mit und verkündet lautstark seine Meinung. Gerne auch um andere einfach nur zu beleidigen.
 
Aktuell scheint es nur 2 Meinungen zu geben. Die eigene Richtige und die der anderen. Dabei scheinen die Filtersysteme einfach ausgeblendet zu sein. Entweder ist man das dumme Systemschaf oder der dumme Verschwörungstheortiker. Ich persönlich halte beide Gruppen für gefährlich und dumm. Denn sie beide gefährden die öffentliche Meinung und unsere Rechte.

Der Verschwörer

Er ist den tiefsten des Internets unterwegs und wittert hinter jeder Handlung eine düstere Verschwörung. Dabei teilt er jeden Quatsch der seine Gesinnung wiederspiegelt. Ohne dabei Quellen zu hinterfragen. Seine Theorien sind leicht zu wiederlegen und sei es nur wenn man mal den eigenen Verstand einsetzen würde. Adolf Hitler ist Merkels Vater, die Erde ist eine Scheibe, Michelle Obama ist ein Reptiloid und alle sind auf Adrenochrom. Es tun sich Abgründe auf. Selbst wenn man sie darauf hinweist, schliessen sie diese auch nicht wieder. Sie verteidigen ihr Weltbild auf biegen und brechen. Diese Gruppe formiert sich gerne in Telegramkanälen und versucht sich so vor dem Überwachungsstaat zu schützen. Hier teilt man sich wahnwitzige Videos und überbietet sich unterirdisch.

Zu ähnlichen Ergebnissen kommt eine Studie des Psychologen Sheldon Cohen an der Carnegie Mellon University. Er fand heraus, dass positiv denkende Menschen weniger schnell e

Das Systemschaf

Treudoof und unkritisch wie der der Verschwörer macht es treudoof alles was man ihm sagt. Würde man ihm befehlen lustige Mützen zu tragen, würde es blind handeln. Ohne zu hinterfragen. Systemschafe sind unkritisch und verteidigen das Handeln ihrer Regierung gerne auf beleidigende Art und Weise. Sie setzen allen den Aluhut auf die nicht ihre Meinung teilen. Freiheit ist ihnen wenig wert. Gerne geben sie ihre Rechte dahin und folgen brav jeder Anweisung. Im Grunde unterscheiden sie sich nicht wirklich vom Verschwörer, denn sie sind schlichtweg unkritisch. Aktuell erkennt man sie daran, dass sie alleine mit dem Mundschutz im Auto sitzen oder im Wald wandern.

 

Die Gesellschaft

Dann ist da noch die Gesellschaft. Sie informieren sich, wägen ab und bilden sich ihre eigene Meinung. Sie möchten im Grunde ihre Ruhe haben und ihren Alltag betreiten. Sie möchten ihre Rechte und Gesundheit wahren. Darum übernehmen sie auch gerne Eigenverantwortung. Gerne geraten sie ins Kreuzfeuer der Systemschafe und Verschwörer und werden mit Ihnen verglichen. Denn das ist viel einfacher als selbst zu denken.

 

Die Politik

Dann sind da noch die Politiker. Sie freuen sich über die aktuelle Situation. Denn spalte und herrsche, dass hat im alten Rom schon funktioniert. Während sich die Verschwörer, das Systemschaf und die Gesellschaft nicht gegenseitig stützen sondern bekriegen, ändert die Politik alles nach eigenem belieben. Nur das die Änderungen nicht der Allgemeinheit zu Gute komen. Steuergelder werden in Milliardenhören verschleudert. Ein Ausmaß das es so noch nicht gegegben hat. Gesetze werden geändert und Kosten erhöht. Wichtige Rechte des Einzelnen werden beschnitten. Während es sicherlich noch ein paar Gesetzetreue unter Ihnen gibt wird sie dennoch vom Lobbyismus der Großkonzerne bestimmt.

Die Konzerne

Die Konzerne sind aus allem fein raus. Ihre Prellböcke und Handlanger sind die Politiker. Sie streichen fette Gewinne ein und zahlen kaum Steuern. Sie sind die wahren Umweltsäue denn ihre Gier nicht spurlos am Planeten vorbei. Rodung, Massentierhaltung, Ressourcenverschwendung und Menschenverachtung sind an der Tagesordnung. Kriege werden angezettelt um Waffen zu verkaufen. Das Menschenleben und der Erhalt der Natur sind ihnen nichts wert.

Am Ende bleibt

Diese Zeit ist eine Zeit der Veränderung. Wie schlimm dieser Virus tatsächlich war lässt sich aktuell noch nicht abschätzen. Sicher ist, das etliche Fehler gemacht wurden. Diese Veränderung kann jetzt zum Besseren führen oder negative Veränderungen bringen. Wir sitzen zwar alle im selben Boot doch rudern wir alle in eine andere Richtung. So wird das wohl nichts. Und am Ende bleibt da ein völlig verwahrloster und zugemüllter Planet zurück. Wie soll man das nur den Kindern erklären.?

Like this article?

Leave a comment

Dir gefällt dieser Beitrag und Du möchtest in Zukunft mehr davon? Dann lass mir doch ein gefällt mir auf Facebook da.