Hypnose Hannover

Abnehmen mit Hypnose

Das Erfolgsseminar | Jetzt auch Online

Abnehmen mit Hypnose

Vergiss Diäten

Abnehmen  mit Hypnose

√úbergewicht und Fettleibigkeit z√§hlen zu den gr√∂√üten medizinischen Herausforderungen der Menschheit. Laut Angaben des Robert Koch-Instituts sind 67 Prozent der M√§nner und 53 Prozent der Frauen √ľbergewichtig. Ein Viertel aller Erwachsenen ist sogar adip√∂s. Diese Zahlen steigen von Jahr zu Jahr immer weiter an.

K√∂nnten Di√§ten, Fitnesskurse und Medikamente aus der Apotheke das Problem l√∂sen, dann w√ľrden diese Zahlen sinken.

Dennoch gibt es jeden Monat eine neue Trenddi√§t, die Abhilfe verspricht und den Verbraucher verunsichern soll. So freut sich die Di√§tindustrie seit Jahrzehnten √ľber wachsende Gewinne.
 
Nichts scheint zu funktionieren. Nur eine von 124 Frauen schafft es zur√ľck zum Normalgewicht UND dies dann dauerhaft zu halten. Bei den M√§nnern sogar nur einer von 200.
 
Die Gr√ľnde die zur Gewichtszunahme f√ľhren*

 

Erfahrungsgem√§√ü ist dies die Hauptursache f√ľr eine ungewollte Gewichtzunahme. Essen wird benutzt, um sich wenigstens f√ľr einen Augenblick besser zu f√ľhlen. Man versucht die innere Leere im Aussen zu f√ľhlen. Das ist nat√ľrlich nicht m√∂glich und ein Fass ohne Boden. Die Gr√ľnde liegen meist in der Kindheit. Oft k√∂nnen sich Betroffene nicht mal an die Ursache erinnern. Doch das Unterbewusstsein vergisst nichts.

Viele Menschen Essen einfach nur, weil sich gerade die Gelegenheit bietet. In der Firma stehen die S√ľ√üigkeiten herum und der/die Kollege/in hat Kuchen mitgebracht. Da f√§llt Nein sagen schwer und man greift einfach zu.

Immer dann wenn wir gestresst sind gehen wir in ein Notfallprogramm √ľber. Ganz automatisch verlangt unser K√∂rper nach einer erh√∂hten Kalorienzufuhr. Doch unsere Stressmomente sind oft hausgemacht und selten bedrohlich. Die √ľbersch√ľssigen Kalorien werden nicht ben√∂tigt und auf Vorrat eingelagert. Wir nehmen zu.

Sie wird zu wenig thematisiert und doch ist sie präsent. Die Sucht nach Essen. Wir Essen zu viel und ungesund. Obwohl wir es gar nicht wollen und besser wissen.

Suchtverhalten ist klar definiert. Typischerweise besteht bei einer Sucht ein starker Wunsch die “Substanz” einzunehmen. Dabei gibt es Schwierigkeiten, den Konsum zu kontrollieren. Obwohl man wei√ü, dass es langfristig zu Sch√§den kommt, setzt man das Verhalten weiter fort.

 

“Heute g√∂nne ich mir mal etwas” diesen Satz h√∂rt man immer wieder. So werden Nahrungsmittel zu Genussmitteln. Man setzt sie gezielt ein um sich selbst zu belohnen. Es entsteht unbewusst eine Konditionierung aufs Essen.

 

Vergiss Diäten.

“Eine alte Gewohnheit legt sich so leicht nicht ab, und eine Richtung, die wir fr√ľh genommen, kann wohl einige Zeit abgelenkt, aber nie ganz unterbrochen werden.” Johann Wolfgang von Goethe

 

Wer glaubt er k√∂nnte sein altes Verhalten unterdr√ľcken und es w√ľrde dann einfach verschwinden, der irrt sich. Etwas das im Unterbewusstsein sitzt, dass verlernt man nicht. Das ist wie Laufen und Radfahren.

Die Macht des Unbewussten nutzen

Unser Unterbewusstsein entscheidet dar√ľber, ob wir zunehmen oder abnehmen. Liegt unser Fokus auf gesunder Nahrung und Bewegung, dann nehmen wir ab. Bewegen wir uns zu wenig und ern√§hren uns ungesund, dann nehmen wir zu. Das ist keine neue Erkenntnis, nur hapert es an der Umsetzung.

Nat√ľrlich hat das auch die Industrie erkannt und konzipiert Nahrungsmittel so, dass sie ein Verlangen in uns ausl√∂sen. Zusatzstoffe und Zucker aktivieren das Belohnungssystem in unserem Kopf. Wir wollen mehr der guten Gef√ľhle. Besonders dann, wenn wir uns schlecht f√ľhlen. Frust oder Stress haben.

Obwohl wir Wissen was richtig ist greifen wir immer wieder zu ungesunden Lebensmitteln. Wir k√∂nnen den Verlockungen einfach nicht widerstehen. Wir sind regelrecht s√ľchtig nach Essen.

Daran scheitern Ernährungsumstellungen*

Durchhaltevermögen
68%
Zu anstrengend
45%
Zu aufwendig
43%
Keine Unterst√ľtzung in der Familie/Freunde
28%
Gesundes Essen schmeckt nicht so gut
23%

*Quelle TK-Studie zur Ernährung 2017

Durch das st√§ndige Wiederholen unseres Verhaltens entstehen dann vollautomatische Programme. Das f√ľhrt dann dazu, dass wir einfach essen, ohne darauf zu achten, ob wir gerade hungrig oder satt sind.

Eine Di√§t unterdr√ľckt unsere Verhaltensweisen √ľber einen bestimmten Zeitraum, bis sie dann wieder durchbrechen. Darum k√∂nnen sie nicht funktionieren. Wir m√ľssen unsere Verhaltensweisen √§ndern.

“Wir essen oft nicht, um uns zu ern√§hren, sondern aus emotionalen oder pers√∂nlichen Gr√ľnden, aus Langeweile oder √úberdruss”

 

Hypnose wirkt

Die Hypnose kann dieses Verhalten aufl√∂sen und den Fokus der Wahrnehmung ver√§ndern. Tats√§chlich erweist sie sich sogar, als die effektivste Methode sich gesund zu ern√§hren. Denn es gibt keine inneren Widerst√§nde mehr. Das Verlangen nach S√ľ√üigkeiten und ungesunden Lebensmitteln wurde gegen eine gesunde Verhaltensweise ersetzt.

 

In dieser Gruppensitzung erhält das Unterbewusstsein den Auftrag, seinen Fokus auf gesunde Ernährung zu lenken. Durch die Ernährungsumstellung kommt es dann zur Gewichtsreduktion und Verbesserung der Gesundheit.

Der Ablauf des Seminars

Schritt 1 - Gewohnheiten verstehen

Ich zeige Dir wie man Gewohnheiten erkennt und ändern kann

Schritt 2 - Grenzenlose Motivation

Wie Du Motivation aufbaust und behältst

Schritt 3 - Bed√ľrfnisse erf√ľllen

Wie Du die wahren Bed√ľrfnisse hinter dem Essen erkennst und auf gesunde Art und Weise erf√ľllst

Schritt 4 - Emotionales Essen

Wie Du in Stresssituationen weiterhin zum gesunden Essen greifst

Schritt 5 - Hypnose

LiveHypnose

"Ein Ziel ist noch lange kein Plan. Entscheidend ist, dass man nicht nur das erw√ľnschte Ergebnis festlegt, sondern auch einen Plan macht, wie sich dieses Ergebnis erreichen l√§sst"

(Peter Gollwitzer, Sozialpsychologe an der Universität Konstanz und der New York University)

Das bekommst Du auch

  • Ein Workbook mit Rezepten und Ern√§hrunstipps
  • 3 PodCasts (Entspannung, Abnehmen, Resilienz)
  • 28 Tage Onlinekurs mit mentalen √úbungen

Die Preise findest Du unter den jeweiligen Terminen

 

Fragen und Antworten

Meist gestellte Fragen

Man geht davon aus, dass etwa 80% der Bevölkerung hypnotisierbar ist. Menschen mit geistiger Behinderung oder gespaltenen Persönlichkeiten gehören zu Denen, die nicht hypnotisierbar sind. Im Zweifel hilft ein telefonisches Vorgespräch.

Die Hypnose wird von einigen Menschen immer noch gerne in die esoterische Ecke gedr√§ngt, dabei ist sie l√§ngst wissenschaftlich belegt worden. Ihre Wirkweise kann anhand technischer Ger√§te und Hirnscans gemessen werden. L√§ngst hat die Hypnose in Kliniken und Praxen einzug gefunden. Allerdings liegt Deutschland hier im L√§ndervergleich noch erheblich zur√ľck. W√§hrend sie anderen L√§ndern ganz selbstverst√§ndlich zur Anwendung kommt hat man hier noch teils mittelalterliche Vorstellungen.

Jeder Mensch ist individuell und hat eine andere Einstellung und Haltung. Darum k√∂nnen hier keine pauschalen Aussagen getroffen werden. Wer nur ein paar Kilos verlieren m√∂chte, kommt oft mit einer Sitzung aus. Aus meiner eigenen Erfahrung habe ich die Faustformel “Eine Sitzung = 10Kg entwickelt)

Unbewusst auf die Ernährung achten

Stell Dir das mal vor

Jetzt verbindlich buchen